Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten

Der Schutz Ihrer privaten Rechte und Freiheiten liegt uns am Herzen; wir nutzen Ihre Daten nur für die dafür vorgesehenen Zwecke. Da uns wichtig ist, dass Sie jederzeit wissen, inwiefern wir Ihre Daten erheben, nutzen und ggfs. an Dritte übermitteln, informieren wir Sie nachfolgend umfänglich zur Verarbeitung Ihrer durch uns erhobenen bzw. bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten. Datenverarbeitungen ohne Rechtsgrundlage nehmen wir ausschließlich nicht ohne Ihre informierte Einwilligung vor. Wir halten uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten strikt an die Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und ggfs. weiterer Datenschutz-relevanter Bestimmungen.

Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen


BuE Bildung und EDV Dienstleistungskonzepte GmbH
Heiko Henke
Theaterwall 32
26122 Oldenburg
Deutschland

Tel.: +49 441 232-259
E-Mail: [email protected]
Website: www.bue-gmbh.de


Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Martina Brinkmann
Cortina Consult GmbH
Hafenweg 24
48155 Münster, Deutschland

Mail: [email protected]
Website: www.cortina-consult.com



Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, bei dem Wunsch nach Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte (wie z. B. das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten) sowie beim Widerruf erteilter Einwilligungen, wenden Sie sich bitte direkt an unsere Beauftragte für den Datenschutz.



Rechte betroffener Personen

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sieht in Kapitel III umfangreiche Rechte für betroffene Personen vor, die wir Ihnen in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nachfolgend entsprechend erläutern:

1) Recht auf Auskunft
Diese Vorgabe betrifft insbesondere Angaben zu den folgenden Details der Datenverarbeitung:

  • Zwecke der Verarbeitung
  • Kategorien der Daten
  • Ggfs. Empfänger oder Kategorien von Empfängern
  • Ggfs. die geplante Speicher-Dauer bzw. die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • Hinweis zum jeweiligen Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder Widerspruch
  • Bestehen des Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht bei Ihnen erhoben)
  • Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling inkl. aussagekräftiger Informationen über die involvierte Logik, die Tragweite und die zu erwartenden Auswirkungen
  • Ggfs. (geplante) Übermittlung an ein Drittland oder internationale Organisation

2) Recht auf Berichtigung
Ggfs. fehlerhafte Datenbestände werden wir umgehend berichtigen, sofern Sie uns über den Umstand entsprechend informieren.


3) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Sofern die Verarbeitung nicht mehr erforderlich und eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:


  • Wegfall des Verarbeitungszwecks
  • Widerruf ihrer Einwilligung und Fehlen einer sonstigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung ohne einen dem entgegenstehenden wichtigen Grund
  • Unrechtmäßige Verarbeitung
  • Erforderlich zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung
  • Datenerhebung erfolgte gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO

Wir werden im Rahmen des Löschungsersuchens Ihre Anfrage ggfs. an diejenigen Dritten weitergeben, an die eine Übermittlung Ihrer Daten zuvor erfolgt war.


4) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sofern eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit Ihrer Daten (Einschränkung kann für die Dauer der Überprüfung auf unserer Seite erfolgen)
  • Bei unrechtmäßiger Verarbeitung und sofern die Daten nicht gelöscht werden sollen, tritt an die Stelle der Löschung eine Einschränkung der Verarbeitung
  • Bei Wegfall der Verarbeitungszwecke, gleichzeitig benötigen Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
  • Nach durch Sie erfolgtem Widerspruch gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO und für die Dauer der Prüfung, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen.

5) Recht auf Datenübertragbarkeit
Sofern es technisch möglich ist und nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt, werden wir - auf Ihr Verlangen hin - Ihre Daten an einen anderen Empfänger (Verantwortlichen) übermitteln.

6) Recht auf Wiederspruch
Sofern wir von Ihnen personenbezogene Daten (auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 e oder f bzw. Art. 9 Abs. 2 a DSGVO) erheben bzw. erhoben haben und verarbeiten, besteht für Sie das Recht, jederzeit (mit Wirkung für die Zukunft) Widerspruch gegen die Datenverarbeitung (inkl. Profiling) einzulegen. In Ausnahmefällen kann der Widerspruch unwirksam sein, z. B. wenn wir zwingende schutzwürdige Interessen für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihren Interessen überwiegen oder Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Sie haben ferner das Recht, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Ihrer Daten, die bei uns zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

7) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Sofern wir von Ihnen personenbezogene Daten erheben bzw. erhoben haben und verarbeiten, besteht für Sie das Recht, keiner ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Ausnahmen dieser Vorgabe gelten, sofern die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich ist oder Sie ausdrücklich in die Verarbeitung eingewilligt haben. In jedem Fall treffen wir angemessene Maßnahmen, um Ihre Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person unsererseits, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

8) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

9) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Eine Liste der in Deutschland zuständigen Aufsichtsbehörden können Sie auf der Website der Bundesbeauftragten für Datenschutz bzw. unter folgendem Link abrufen:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/AufsBehoerdFuerDenNichtOeffBereich/AufsichtsbehoerdenNichtOeffBereich_liste.html

Informationen zur Datensicherheit

Wir sichern Ihre bei bzw. durch uns verarbeiteten personenbezogenen Daten durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Trotz regelmäßiger Kontrollen ist ein vollständiger Schutz gegen alle Gefahren jedoch nicht möglich.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten nach den Vorgaben der DSGVO, je nach Art und Zweck der Verarbeitung wie folgt:

Erlaubnistatbestand Vorgabe der DSGVO
Informierte Einwilligung Art. 6 Abs. 1 a
Erfüllung eines Vertrags Art. 6 Abs. 1 b
Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen Art. 6 Abs. 1 b
Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen Art. 6 Abs. 1 c
Schutz lebenswichtiger Interessen Art. 6 Abs. 1 d
Wahrung unseres berechtigten Interesses Art. 6 Abs. 1 f
Unser berechtigtes Interesse

Unser nach Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO definiertes berechtigtes Interesse beruht auf der Verrichtung unserer Geschäftstätigkeit zur Aufrechterhaltung unserer Betriebsfähigkeit sowie Sicherung der Beschäftigung unserer Mitarbeiter.

Allgemeine Fristen für die Datenlöschung

Nach Wegfall des Speicherzwecks betragen die Aufbewahrungsfristen i. d. R. mindestens sechs bzw. zehn Jahre. Die Datenlöschung erfolgt grundsätzlich gemäß unserem Löschkonzept in der Regel unverzüglich, sofern dieser keine Aufbewahrungspflicht, Erforderlichkeit zur Vertragserfüllung oder ein berechtigtes Interesse entgegensteht.



Individuelle Informationen nach Art der Verarbeitung


Je nach Verarbeitung können Zwecke, Rechtsgrundlage und weitere Informationen variieren; Sie finden die genaue Zuordnung der Informationen im folgenden Kapitel.



IT-Sicherheit
Zweck der Verarbeitung Gewährleistung der Sicherheit, Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit von Daten durch den Schutz vor unbefugtem externem und internem Zugriff.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Die Daten liegen bereits vor und werden zur Gewährleistung der Sicherheit benötigt.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben). In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben). Personenstammdaten, IT-Nutzungsdaten; diverse
Ggfs. Zweckänderung keine
Allgemeiner Netzwerkschutz
Zweck der Verarbeitung Schutzmaßnahmen gegen unberechtigte Zu- und Angriffe sowie Schutz vor elektronischer Massenpost und ungewollten Datenzu- und abfluss (DLP). Firewall / Antivirus / Spamfilter / Endpoint Security & Datenverschlüsselung.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien). Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit. Die Daten liegen bereits vor und werden zur Gewährleistung der Sicherheit benötigt. Die Daten müssen zur Authentifikation eines berechtigten Zugangs zum Netzwerk verarbeitet werden.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben). In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben). Benutzername, IP-Adressen, Zeitstempel, E-Mail-Adressen
Ggfs. Zweckänderung keine
Benutzerverwaltung
Zweck der Verarbeitung Verwaltung der Benutzerkonten und administrativen Gruppen zur Bereitstellung von Authentifikation und Unterstützung von Berechtigungskonzepten in verschiedenen Systemen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien). Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit. Die personenbezogenen Daten wurden bereits erhoben und werden zur Gewährleistung der IT-Sicherheitsprozesse. lediglich verwaltet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten).
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung. In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben). Die Daten stammen vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben). Name, Vorname, E-Mailadresse, Telefonnummer, ggfs. Abteilungszugehörigkeit
Ggfs. Zweckänderung keine
Zugriffskontrolle
Zweck der Verarbeitung Zugriffsbeschränkungen gem. Aufgabengebieten, Umsetzung des Berechtigungskonzepts und Sicherstellung der Zugriffsberechtigungen von Administratoren und Systembenutzer
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Zur Gewährleistung nur befugten Zugriffs auf Unternehmensdaten gemäß Need-to-know-Prinzips muss der Betroffene mit den jeweils für die auszuführenden Tätigkeiten notwendigen Berechtigungen ausgestattet werden.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) IT-Nutzungsdaten/Log Daten/Protokolldateien, Name/Vorname/Anrede/Titel
Ggfs. Zweckänderung keine
Umgang mit Passwörtern
Zweck der Verarbeitung Aufgabenverwaltung zur Bürokommunikation für Personalwesen, Mitarbeiterverwaltung, Kundenverwaltung, Finanzbuchhaltung, Controlling, Marketing. Sicherstellung von Administrator-Zugängen im Notfall.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Die personenbezogenen Daten wurden bereits erhoben und werden zur Gewährleistung der IT-Sicherheitsprozesse lediglich verwaltet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Namen, Vornamen, Benutzernamen, Passwort
Ggfs. Zweckänderung keine
Backup
Zweck der Verarbeitung Datensicherung von Unternehmensdaten zur Verhinderung von Datenverlust (Verschlüsselungstrojaner etc.) Sicherstellung der Wiederherstellung der Unternehmensprozesse bei Systemausfällen, Systemfehlern und Notfällen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
– Wahrung unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Die personenbezogenen Daten wurden bereits erhoben und werden zur Gewährleistung der IT-Sicherheitsprozesse verarbeitet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine rein automatische Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Alle Unternehmensdaten (Abrechnungsdaten, Adressdaten, Bankverbindungsdaten/Kreditkartendaten, Bonitätsdaten, Geburtsdatum, IT-Nutzungsdaten/Log Daten/Protokolldateien, IP-Adresse, Interessen/Präferenzen, Kontaktdaten, Lebenslauf, Name/Vorname/Anrede/Titel, Sozialversicherungsdaten, Vertrags- und Vertragsstammdaten, Zahlungsdaten, Zeiterfassungsdaten, Lohn- Gehaltsdaten, Schriftverkehr; diverse)
Ggfs. Zweckänderung keine
Notfallkonzept
Zweck der Verarbeitung Sicherstellung einer funktionsfähigen Unternehmensstruktur, Bereitstellung eines Desaster Recovery Prozesses 
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
– Wahrung unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Die personenbezogenen Daten wurden bereits erhoben und werden zur Gewährleistung der IT-Sicherheitsprozesse verarbeitet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Name, Vorname, Adressdaten, Kontaktdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Internet- und Telefonnutzung
Zweck der Verarbeitung (Büro-) Kommunikation und Aufgabenverwaltung für Personalwesen, Mitarbeiterverwaltung, Kundenverwaltung, Finanzbuchhaltung, Controlling, Marketing, u.w.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Bewerber, Kunden, Interessenten, Lieferanten, Handwerker, Behörden, Dienstleister, sowie deren Ansprechpartner, Management und Mitarbeiter
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die betreffenden Daten ist die Erfüllung der Aufgaben bzw. Verträge ggfs. nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Name, Vorname, Nebenstelle, Adressdaten, Kontaktdaten, E-Mailadressen, Termindaten, Verkehrsdaten (i.S.d. §96 TKG), IP-Adressen, Webadressen, Webseiten-Abrufdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Intranet Nutzung
Zweck der Verarbeitung Sicherstellung des internen Informationsaustausches, Motivation der Mitarbeiter, Information der Mitarbeiter.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Einwilligung des Betroffenen (Art. 6 Abs. 1 a)
– Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Je nach Datenart ist die Bereitstellung / Verarbeitung zur vorgesehenen betrieblichen Aufgabenerfüllung notwendig.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Name, Vorname, betriebliche Kontaktdaten, Eintrittstermin, Abteilung, Fotos, Werdegang, Hobbys
Ggfs. Zweckänderung keine
Rechenzentren
Zweck der Verarbeitung Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Betriebs der Rechenzentren zur Datenverarbeitung. Bereitstellung von Logdateien, Auswertungen und Statistiken.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die betreffenden Daten ist die Erfüllung der Aufgaben bzw. Verträge ggfs. nicht möglich; diese werden zudem zur Gewährleistung der Sicherheit benötigt.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Vorname, Nachname, Titel, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Vertragsdaten, Position, Kontakthistorie, IT-Nutzungsdaten, Verkehrsdaten, Logdaten, Telekommunikationsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Hosting
Zweck der Verarbeitung Bereitstellung von IT-Systemen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs. externe Dienstleister, sofern für die Verarbeitung erforderlich
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die betreffenden Daten ist die Erfüllung der Aufgaben bzw. Verträge ggfs. nicht möglich; diese werden zudem zur Gewährleistung der Sicherheit benötigt.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Vorname, Nachname, Titel, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Vertragsdaten, Kontakthistorie, IT-Nutzungsdaten, Verkehrsdaten, Logdaten, Telekommunikationsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Elektronische Verarbeitung per E-Mail
Zweck der Verarbeitung Durchführung interner & externer elektronischer Kommunikation einschließlich Dokumentation, Bürokommunikation.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Anlassbezogene und transparente Übertragung im Rahmen der E-Mail-Kommunikation (z. B. unter Beachtung von BCC und CC Regelungen); u. a. Kunden, Interessenten, Lieferanten, Behörden, Vertragspartner, sonstige Dritte IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in Drittländer findet dann statt, wenn sich der jeweilige Kommunikationspartner in einem Drittstaat befindet. Darüber hinaus kann bei einer Kommunikation per E-Mail über das Internet grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden, dass E-Mails über Kommunikationssysteme in Drittstaaten geroutet werden.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Nach Wegfall des Speicherzwecks gilt. Aufbewahrungsfrist für E-Mails, soweit als Geschäftsbriefe zu qualifizieren:  6 Jahre; nach Ablauf der Frist werden die Daten routinemäßig gelöscht, sofern nicht mehr zur Durchführung oder Beendigung von Verträgen erforderlich Kurzfristigere Löschungen in besonderen Bereichen (z. B. Bewerberdaten: 6 Monate) Siehe auch Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die betreffenden Daten ist die Erfüllung der Aufgaben bzw. Verträge ggfs. nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Es werden nur personenbezogene Daten zur Sicherstellung des entsprechenden Bearbeitungsvorganges verarbeitet; u. a. Kontaktdaten (Name, E-Mail-Adresse), ggfs. weitere (abhängig vom Inhalt der Kommunikation); ggf. weitere Headerdaten; 'Inhaltsdaten' (Inhalte von E-Mails - 'Body')
Ggfs. Zweckänderung keine
Druck und Kopieraufträge
Zweck der Verarbeitung Vervielfältigen von Informationen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Die personenbezogenen Daten wurden bereits erhoben und werden zur Gewährleistung von Geschäftsprozessen sowie rechtlicher Vorgaben verarbeitet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Name, Vorname, IP-Adresse, Druckvorlage mit den zu vervielfältigenden Informationen
Ggfs. Zweckänderung keine
Groupwaresystem
Zweck der Verarbeitung Durchführung von interner und externer Korrespondenz einschließlich Dokumentation, Bürokommunikation, insbesondere Team- / Zusammenarbeit über räumliche Distanzen hinweg (E-Mail, Kontakte, Aufgaben, Kalender)
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs.: Interessenten, Lieferanten, Handwerker, Behörden, Dienstleister, sowie deren Ansprechpartner, Management, Mitarbeiter, Praktikanten, Bewerber
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die betreffenden Daten ist die Erfüllung der Aufgaben bzw. Verträge insbesondere über räumliche Distanz hinweg ggfs. nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Name, Vorname, Adressdaten, Kontaktdaten, E-Mailadressen, Termindaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Datenaustauschportal
Zweck der Verarbeitung Nutzung von online-Lösungen zur Datenspeicherung und zum Datenaustausch mit Lieferanten, Kunden und Dritten
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)  
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs. gibt es anlassbezogen externe Empfänger
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die betreffenden Daten ist die Erfüllung der Aufgaben bzw. Verträge insbesondere über räumliche Distanz hinweg ggfs. nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Adressdaten, Bankdaten, Kontaktdaten, Zahlungsdaten, Lohn- Gehaltsdaten, Vertragsdaten, Zeiterfassungsdaten, Schriftverkehr; diverse
Ggfs. Zweckänderung keine
IT-Support (Remote)
Zweck der Verarbeitung Warten / Pflegen von Software / Daten durch IT-Dienstleister, Softwareentwicklung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) externe Dienstleister
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die betreffenden Daten ist die Erfüllung der Aufgaben bzw. Verträge (Support und Wartung der IT-Systeme) insbesondere über räumliche Distanz hinweg ggfs. nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) geplant keine Verarbeitung pb Daten, jedoch kann aufgrund der Dienstleistung ein Zugriff auf pb Daten nicht ausgeschlossen werden Auch der Zugriff auf besondere Kategorien kann nicht ausgeschlossen werden; dazu gehören: rassische und ethnische Herkunft, religiöse oder philosophische Überzeugung, Gesundheit
Ggfs. Zweckänderung keine
Datenträgerentsorgung
Zweck der Verarbeitung Vernichtung nicht mehr erforderlicher Datenträger (z. B. nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist), auf denen oder in denen sich personenbezogene Daten befinden (Festplatten, SSD, CD/DVD, USB-Stick, …)
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs. externer Entsorgungs-Dienstleister
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben. Die Daten liegen bereits vor.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Alle Unternehmensdaten (Abrechnungsdaten, Adressdaten, Bankverbindungsdaten/Kreditkartendaten, Bonitätsdaten, Geburtsdatum, IT-Nutzungsdaten/Log Daten/Protokolldateien, IP-Adresse, Interessen/Präferenzen, Kontaktdaten, Lebenslauf, Name/Vorname/Anrede/Titel, Sozialversicherungsdaten, Vertragsdaten, Vertragsstammdaten, Zahlungsdaten, Zeiterfassungsdaten)
Ggfs. Zweckänderung keine
Bewerbungen und Bewerbungsverfahren
Zweck der Verarbeitung Abwicklung und Durchführung von Bewerbungsverfahren, Abwicklung von Initiativbewerbungen; Auswahl von potentiellen Beschäftigten zur geeigneten Stellenbesetzung.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs. externe Dienstleister (Einstellungstests)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Bewerbungen werden nur mit dem Einverständnis für ggfs. andere Stellen gespeichert, ansonsten bei Nichtzustandekommen einer Beschäftigung nach 6 Monaten gelöscht, zurückgeschickt bzw. vernichtet Siehe zudem Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Für ein reibungsloses Bewerberverfahren ist es notwendig, dass die geforderten Informationen wahrheitsgemäß bereitgestellt werden.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten) Eine Zuwiderhandlung (also die Nichtbereitstellung der benötigten Daten) hätte ggfs. die Folge, dass ein Anstellungsvertrag nicht geschlossen werden kann.  
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine rein automatische Entscheidungsfindung.  
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Daten zur Person (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, Angaben zur Religionszugehörigkeit, Angaben zum Familienstand / Angaben zu Kindern, Lebenslauf, Ausbildung, Qualifikation, Bewerbungsdaten, ggfs. Angaben zu Schwerbehinderung)
Ggfs. Zweckänderung Sofern wir Sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens in ein Anstellungsverhältnis übernehmen, ändert sich der Zweck für die Verarbeitung der betreffenden Daten: diese werden in dem Fall künftig zur Durchführung und Aufrechterhaltung des Beschäftigtenverhältnisses verwendet.
Angebots-, Auftrags- und Rechnungserstellung
Zweck der Verarbeitung Erstellung von Angeboten, Aufträgen und Rechnungen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Belegempfänger; Je nach Anfrage, ggf. öffentliche Behörden, ggfs. Steuerberater, ggf. Versicherer.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen Verantwortlichem und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten) Eine Zuwiderhandlung (also die Nichtbereitstellung der benötigten Daten) hätte ggfs. zur Folge, dass die Erfüllung der Vertragspflichten nicht erfolgen kann (z. B. Lieferung von Waren und Erbringung von Dienstleistungen).  
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Abrechnungsdaten, Adressdaten, ggfs. Bankverbindungsdaten, Personenstammdaten, Kontaktdaten, Vertragsdaten, ggfs. Zeiterfassungsdaten, ggfs. Kundenhistorie, Zahlungsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsstammdaten, ggfs. weitere
Ggfs. Zweckänderung keine
Rechnungs- und Mahnwesen sowie Finanzbuchhaltung
Zweck der Verarbeitung Rechnungserstellung und -versand; Erfassen offener Posten und Mahnwesen (Verwalten und Eintreiben ausstehender Forderungen); Erfassung und Dokumentation aller finanzwirksamen Vorgänge im Unternehmen (alle Umsätze sowie das Anlagevermögen); Steuer-, Abgabenerfassung und -zahlung an die Finanzverwaltung sowie ggf. weitere öffentlichen Stellen, Kontrolle und Abwicklung von Ein-/ Ausgangsrechnungen, Überwachung von Zahlungen, Bearbeitung von Kontoauszügen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) soweit gesetzlich erforderlich: Finanzverwaltung; Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Ansonsten, falls eine Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung vorliegt
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Es bestehen gesetzliche Verpflichtungen zur Erstellung des Rechnungs- und Mahnwesen.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten) Ergeben sich ggfs. aus der jeweiligen Rechtsvorschrift
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Vor-, Nachnamen, Anschrift, Kontaktdaten Vertragsdaten, Versicherungsdaten, Geburtsdatum, Daten zu gekauften Waren/DL, Bankverbindungen, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, Patientendaten; Rechnungsdaten, Umsätze inkl. Rechnungsnummern, Verwendungszwecke, etc.; Angaben zu Anlagevermögen
Ggfs. Zweckänderung keine
(Online) Banking
Zweck der Verarbeitung Führung und Verwaltung von Bankkonten, Finanzsteuerung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen Verantwortlichem und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten) Eine Zuwiderhandlung (also die Nichtbereitstellung der benötigten Daten) hätte ggfs. zur Folge, dass die Erfüllung der Vertragspflichten nicht erfolgen kann (z. B. Lieferung von Waren und Erbringung von Dienstleistungen).  
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Vorname, Nachname, Bankdaten, Zahlungsdaten, Vertragsdaten, Anschrift, Geburtsdatum, ggfs. weitere
Ggfs. Zweckänderung keine
Allgemeine Verwaltung
Zweck der Verarbeitung Allgemeine Verwaltung (inkl. Bearbeitung eingehender Post etc.)
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die zur Verwaltung benötigten Daten ist die Durchführung bestimmter Geschäftsprozesse nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Vorname, Nachname, Titel, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Position, Kontaktdaten, Kontakthistorie, Vertragsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Bürokommunikation
Zweck der Verarbeitung Aufgabenverwaltung zur Bürokommunikation für z. B.: Personalwesen, Mitarbeiterverwaltung, Kundenverwaltung, Finanzbuchhaltung, Controlling, Marketing.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs. Bewerber, Kunden, Interessenten, Lieferanten, Handwerker, Behörden, Dienstleister, sowie deren Ansprechpartner
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die zur Kommunikation benötigten Daten ist die Durchführung bestimmter Geschäftsprozesse nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Es werden nur personenbezogene Daten zur Sicherstellung des entsprechenden Bearbeitungsvorganges verarbeitet.
Ggfs. Zweckänderung keine
Auftragsverwaltung
Zweck der Verarbeitung Anlage, Pflege und Verwaltung von Aufträgen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die zur Verwaltung benötigten Daten ist die Durchführung bestimmter Geschäftsprozesse nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Vorname, Nachname, Titel, Anschrift, Geburtsdatum, Patientendaten, Versicherungsdaten, Daten zu gekauften Waren/DL, Vertragsdaten, Telefonnummer, Kundennummer, E-Mail-Adresse,
Ggfs. Zweckänderung keine
Aktenhaltung
Zweck der Verarbeitung Datenschutzkonforme Aufbewahrung von Unterlagen (Rechnungen, Geschäftsabschlüsse), soweit und wie gesetzlich gefordert.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben, die Daten liegen bereits vor.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Kundendaten, Kontaktdaten, Abrechnungsdaten, Vertragsdaten, Mitarbeiterdaten, Lohn- und Gehaltsdaten, ggfs. weitere
Ggfs. Zweckänderung keine
Vertragsverwaltung
Zweck der Verarbeitung Verwaltung für Verträge mit Kunden, verbundenen Unternehmen, Mitarbeitern, Praktikanten, Lieferanten, Dienstleistern (elektronisch und in Papierform)
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs. externe Rechtsberater
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen Verantwortlichem und Betroffenen. Ohne die Daten ist ggfs. die Durchführung der vereinbarten Vertragsleistung nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine rein automatische Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Vorname, Nachname, Titel, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Vertragsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Schlüsselverwaltung
Zweck der Verarbeitung Zugangsverwaltung zu Büro- und Werksbereichen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Die Daten werden zur Durchführung der Schlüsselverwaltung notwendigerweise verarbeitet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Name, Vorname, Adressdaten, Kontaktdaten, Ausgabedatum, Schlüssel-ID
Ggfs. Zweckänderung keine
Bearbeitung Eingangspost
Zweck der Verarbeitung Bearbeitung und Weiterleitung eingehender Post
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Die Daten liegen bereits vor und werden für die nachfolgenden Prozesse notwendigerweise verarbeitet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Vorname, Nachname, Anschrift; abhängig vom Inhalt der Nachricht: Geburtsdatum, Titel, Kundennummer, Versicherungsdaten, Patientendaten, Bankdaten, Branche, Position, Kommunikationsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Papier- und Aktenvernichtung
Zweck der Verarbeitung Vernichtung nicht mehr erforderlicher Datenträger und Unterlagen im Rahmen der Papier- und Aktenentsorgung (z.B. nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist), auf denen oder in denen sich personenbezogene Daten befinden im laufenden Betrieb und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ext Entsorgungsdienstleister
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Die personenbezogenen Daten wurden bereits erhoben und werden zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen notwendigerweise verarbeitet (vernichtet).
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Kundendaten, Kontaktdaten, Abrechnungsdaten, Vertragsdaten, Mitarbeiterdaten, Lohn- und Gehaltsdaten; diverse
Ggfs. Zweckänderung keine
Kontakt-, Lieferanten- und Kundenpflege
Zweck der Verarbeitung Anlage, Pflege und Aktualisierung, Verwaltung von Kontakten (Kreditoren, Debitoren, Interessenten und deren Ansprechpartner) und zentrale Verwaltung aller Adressen für das Unternehmen und ggfs. zur Bereitstellung für die Beschäftigten, Sicherstellung der Auftragsabwicklung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten) Ohne die betreffenden Daten ist eine angemessene Kontakt-Verwaltung und -Pflege nicht möglich.
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Abhängig vom Prozess, durch den die Daten in das jeweilige System gelangt sind; i. d. R. stammen die Daten vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Personenstammdaten / Kontaktdaten (Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Anschrift, Internetadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, Position, Interessen / Präferenzen) Branche, Kundenummer, Kundenart, Kontaktdaten, Kontakthistorie, Termindaten, Vertragsdaten, Kundenhistorie, Zahlungs- / Abrechnungsdaten, Bankverbindungsdaten, Bonitätsdaten, ggfs. weitere abhängig vom Inhalt der Kommunikation
Ggfs. Zweckänderung keine
Auftragsabwicklung
Zweck der Verarbeitung Kaufmännische und technische Abwicklung von Aufträgen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Die Daten liegen bereits vor und werden für die nachfolgenden Prozesse notwendigerweise verarbeitet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Name, Vorname, Adressdaten, Kommunikationsdaten (E-Mail, Telefon), Bankverbindungen, Steuerdaten (UST-ID)
Ggfs. Zweckänderung keine
Marketing
Zweck der Verarbeitung Marketing für Waren / Dienstleistungen / Unternehmen; Bestellung und Versand von Marketingartikeln
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs. Werbeagenturen
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Abhängig von der Art der Verarbeitung; Vorname, Nachname, Anschrift, Internetadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, Position, Branche, Kundennummer, Kundenart, Kontakthistorie, Termindaten, Daten zu Interessen, Vertragsdaten, Falldaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Online Marketing
Zweck der Verarbeitung Außendarstellung des Unternehmens, Online-Marketing; Social Media, Website
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
– Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs. Fotograf, ggfs. Marketing-Agentur
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten. Ggfs. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen Verantwortlichem und Betroffenen.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Abhängig von der Art der Verarbeitung / der Interaktion; Ggfs. Personenstammdaten, Kontaktdaten, Foto- / Filmaufnahmen, weitere       
Ggfs. Zweckänderung keine
Printmailings
Zweck der Verarbeitung Versand von Printunterlagen/Infopost/Einladungen für Veranstaltungen, Darstellung des Produkt- und Warenportfolio, Kontaktpflege Kunden und Lieferanten, Information über Produktneuheiten und Rabattaktionen, werbliche Darstellung des Unternehmens
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Informierte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
– Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Lettershop, Post, Werbeagentur, evtl. weitere Dienstleister
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Personenstammdaten, Kontaktdaten, Lieferantenstammdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Newsletter
Zweck der Verarbeitung Verwaltung, Organisation und Versand personalisierter Newsletter; Bereitstellung von Informationen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
– Ggfs. im Rahmen der Ausnahme gem. § 7 Abs. 3 UWG
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs. Newslettertool-Anbieter
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Veranstaltungen und Events
Zweck der Verarbeitung Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Events zur Kundenbindung, Neukundengewinnung und Information
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
– Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Lettershop (Einladungs- und Informationsversand)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen vom Betroffenen selbst.  
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Namen, Vorname, Adressdaten, Telefon, E-Mail, Information zur Ernährung (Essensauswahl), Bankverbindung
Ggfs. Zweckänderung keine
Controlling
Zweck der Verarbeitung Planung, Steuerung und Kontrolle aller Unternehmensbereiche
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die betreffenden personenbezogenen Daten ist die Durchführung dieses und ggfs. weiterer Geschäftsprozesse nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Vorname, Nachname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Kundennummer, Kundenart, Kontaktdaten, Vertragsdaten, Bestanddaten, Nutzungsdaten, Umsatzdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Projektmanagement
Zweck der Verarbeitung Führen, Steuern, Koordinieren von Vorhaben aller Art, wie z.B. der Generierung von Neugeschäften, Planung komplexer IT-Systeme oder Optimierung von Geschäftsprozessen, Verwaltung von jeglichen Projekten im Unternehmen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Kunden, Interessenten, Lieferanten, Handwerker, Behörden, Dienstleister, sowie deren Ansprechpartner
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die betreffenden personenbezogenen Daten ist die Durchführung dieses und ggfs. weiterer Geschäftsprozesse nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Vorname, Nachname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, Branche, Position, Termindaten, Vertragsdaten, Kommunikationsdaten, Umsatzdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Daten an StB, WP, Zollbehörden
Zweck der Verarbeitung Datenweitergabe bezüglich BWA, Kontieren, Steuerdaten / Steuerabschluss / Verzollung, usw.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Behörden, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Dienstleister sowie deren Ansprechpartner
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten) Die Zuwiderhandlung kann zu Sanktionen führen.
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Name, Vorname, Adressdaten, Kontaktdaten, Bankdaten, Versicherungsnummer, Geburtsdatum, Ausweisdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Auskunftsverfahren Betroffener
Zweck der Verarbeitung Verwaltung zum Auskunftsverfahren von Betroffenen, per Telefon, E-Mail, Briefpost
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs. externer Datenschutzbeauftragter
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten) Die Zuwiderhandlung kann zu Sanktionen führen.
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Name, Vorname, Adressdaten, Kontaktdaten, Daten zur Person des Betroffenen, Daten zu Empfängern
Ggfs. Zweckänderung keine
Daten an Unternehmensberater
Zweck der Verarbeitung Zur Erfüllung des vertraglich vereinbarten Beratungsziels.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Externe Unternehmensberater
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die betreffenden personenbezogenen Daten ist die Durchführung dieses und ggfs. weiterer Geschäftsprozesse nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Name, Vorname, Adressdaten, Kontaktdaten, Gehaltsdaten, Alter, Umsatzzahlen
Ggfs. Zweckänderung keine
Softwareentwicklung
Zweck der Verarbeitung Entwicklung diverser Softwares
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs. Dienstleister
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten) Zuwiderhandlung kann den Prozess der Softwareentwicklung stören
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Kontaktdaten, Projektdaten, Systemdaten, Produktdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
App-Entwicklung
Zweck der Verarbeitung Erstellung von Apps
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs. Dienstleister
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten) Die Zuwiderhandlung kann den Prozess der Entwicklung stören
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Kontaktdaten, Projektdaten, Systemdaten, Produktdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Kundensupport
Zweck der Verarbeitung Support für Kunden per Remote-Desktop-Software
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit geplant keine Verarbeitung pb Daten, jedoch kann aufgrund der Dienstleistung ein Zugriff auf pb Daten nicht ausgeschlossen werden
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) geplant keine Verarbeitung pb Daten, jedoch kann aufgrund der Dienstleistung ein Zugriff auf pb Daten nicht ausgeschlossen werden Auch der Zugriff auf besondere Kategorien kann nicht ausgeschlossen werden; dazu gehören: rassische und ethnische Herkunft, religiöse oder philosophische Überzeugung, Gesundheit
Ggfs. Zweckänderung keine
Callbearbeitung
Zweck der Verarbeitung Störungsbeseitigung an Kundensystemen, Erstellung von Statistiken zur Qualitätskontrolle 
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die betreffenden personenbezogenen Daten ist die Durchführung dieses und ggfs. weiterer Geschäftsprozesse nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Name, Vorname, Benutzername, Telekommunikationsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Dienstleistung
Zweck der Verarbeitung Erbringung versch. DL
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Ggfs. Subunternehmer
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen Verantwortlichem und Betroffenen.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten) Ohne die betreffenden Daten ist die Erbringung verschiedener Dienstleistungen nicht möglich.
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung In diesem Zusammenhang verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen i. d. R. vom Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Personenstammdaten, Adressdaten, Bankdaten, Kontaktdaten, Zahlungsdaten, Lohn- Gehaltsdaten, Vertragsdaten, Zeiterfassungsdaten, Schriftverkehr; diverse
Ggfs. Zweckänderung keine